Sebastian Belz einstimmig ins Präsidium der DVWG wiedergewählt

Die Bundesdelegiertenversammlung der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft (DVWG) hat Sebastian Belz auf ihrer Sitzung vom 27.05.2015 in Warnemünde für weitere zwei Jahre einstimmig als Beisitzer in das DVWG-Präsidium gewählt. Seine Aufgabengebiete sind internationale Netzwerke und Europäische Verkehrspolitik. "Ich freue mich, dass mit der Wiederwahl von Sebastian Belz die langjährige erfolgreiche Arbeit der DVWG für die Europäischen Verkehrswissenschaften unverändert fortgesetzt werden kann.", so Prof. Knut Ringat, Präsident der DVWG und Vorstandsvorsitzender des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV). Die DVWG ist mit 2.500 Mitgliedern die größte und einzige vollständig interdisziplinäre Vereinigung von Verkehrswissenschaftlern in Deutschland. Ihr steht ein achtköpfiges Präsidium vor, dem Belz seit 2010 angehört. Seit 30 Jahren engagiert sie sich auch auf der internationalen Ebene, aktuell als Partner in der Europäischen Plattform der Verkehrswissenschaften (EPTS). Weitere Infos: www.dvwg.de und www.epts.eu

Foto: Andreas Fischer

Zurück